Neu - und schon jetzt ein Erfolg - unsere Hoppingtouren

Die Idee zu diesem neuen Format kam Astrid Machuj im Herbst 2018, die seit 2013 Bustouren für Gruppen begleitet. Die Nachfrage an Führungen ist groß. Doch oft lohnt es sich für kleinere Gruppen, wie z. B. Familien oder Firmen nicht, direkt einen ganzen Bus zu buchen. So entstand die erste Hoppingtour. 
Derzeit werden weitere Touren für Gruppen entwickelt. Unsere Ergebnisse stellen wir hier vor: 

Da wo es so viele Burgen und Schlösser gibt,saß man Abends in der Mägde- und Gesindestube zusammen. Gute Geschichtenerzähler waren beliebt. Diese unzählige Sagen, Märchen und Legenden, gerieten in völlige Vergessenheit. Anlässlich der 700 Jahrfeier der Kreisstadt Bergheim wurden in hunderten von Recherchestunden die alten Geschichten, die "die Haare zu Berge stiegen oder das Herzchen pochen ließen" ausgegraben. Unsere Gästeführerin wird sie mit  ihren lebendigen Erzählungen in eine andere Welt versetzen. Diese Tour besucht die Originalorte an denen einst merkwürdige Dinge geschahen. 

Sagenhaftes Hopping - Sagen und Anekdötchentour

1. Teil: Spaziergang durch die Bergheimer Fußgängerzone

Auf der Suche nach den Spuren der alten Geschichten begeben wir uns an historischer Stelle, dem Wahrzeichen der Stadt Bergheim - dem Aachener Tor. Hier haben im 15. Jahrhundert tatsächlich Hexenprozesse stattgefunden.  Wir Gästeführer sind ganz besonders wachsam, denn hier soll es ein Zöbbelsdier geben, das den Gästen von hinten auf den Rücken springt. Natürlich lernen sie auch die Hexensagen kennen. Mal geht es um ein verliebtes Pärchen, das verzauberte Äpfel auseinander brachte oder um eine kranke Tochter oder um eine Hexe, die sich blitzschnell in eine Katzen verwandelt. 

Im rechten Turm wurden einst die Hexen eingesperrt.

2. Teil: Besichtigung von Schloss Paffendorf 
Ganz hier in der Nähe stand ein zweites Schloss die Knotscheburg. Hier wohnte einst ein Schlossfräulein, das ein Hochzeitskleid aus dem Stoff des Regenbogens wünschte. Heute wanderte sie Nacht für Nacht in den herbstlichen Abendwehen. Kurze Erläuterungen zu dem beeindruckenden Wasserschloss und dem Schlosspark runden diese Kurzführung ab. 

Im Schlosspark wurde um Mitternacht eine Gestalt in einem beigefarbenden Kleid und einem Schlüssel um den Bauch gesichtet.

 3. Teil: Besichtigung von Burg Geretzhoven
Wir besichtigen diese imposante Wasserburg in Rheidt-Hüchelhoven. Hier hat einst "der dessen Namen nicht genannt werden durfte", so steht es in den alten Schriften, sein Unwesen getrieben. Wie "Beil mit dem Kamisol", so wurde der Teufel oder Satan auch genannt, von der Burg vertrieben wurde, erfahren sie bei dieser informativen und stimmungsgelandener Tour.  

Die Hoppingtour dauert ca. 3,5 Stunden und kostet 150,00 €. 
Gegen einen geringen Aufpreis ist es möglich, die Tour zu ergänzen, z. B. mit dem Anfahren eines weiteren Schlosses.