Neu - und schon jetzt ein Erfolg - unsere Hoppingtouren

Die Idee zu diesem neuen Format kam Astrid Machuj im Herbst 2018, die seit 2013 Bustouren für Gruppen begleitet. Die Nachfrage an Führungen ist groß. Doch oft lohnt es sich für kleinere Gruppen, wie z. B. Familien oder Firmen nicht, direkt einen ganzen Bus zu buchen. So entstand die erste Hoppingtour.  

Die Besonderheit des Bergheim-Hoppings ist, dass es an insgesamt drei unterschiedlichen Burgen oder Schlössern stattfindet.  Zu den einzelnen Stationen wird nach einer kurzen Pause mit dem eigenen PKW oder Fahrrad „gehoppt“. Natürlich erhalten Sie von uns genau Wegbeschreibungen oder die entsprechende Adresse für Ihr NAVI. Jede Teilführung dauert ca. 45 Minuten. Dann wird je nach Verkehrsmittel eine Zeitspanne von 30 - 45 Minuten für das Hoppen zum nächsten Ort eingeplant. 

 

Wichtiger Hinweis: Der Transfer von Ort zu Ort mit dem eigenen PKW, Motorrad, Fahrrad etc. findet auf eigene Gefahr statt, es wird keine Haftung übernommen.

Die Zahl der Burgen und Schlösser in der „Rheinischen Bucht“ ist unübersehbar hoch. Unumstritten ist sie eine der wasser-burgenreichsten Regionen Deutschlands und sogar Europas. Die erstaunliche Dichte und der einzigartige Formenreichtum dieser Bauwerke werten unsere Region auf, machen sie zu etwas Besonderem.

Sie können entscheiden, ob unsere Gäste-führerin in die Rolle der Zofe Brunhilde schlüpfen soll oder in "zivil" erscheint.   

 

Die hier aufgeführten Angebote sind nur Vorschläge. Haben Sie einen anderen Wunsch, sprechen Sie uns an.  

Schlösser Hopping 

1. Teil: Kurzfürhung im Museum BERGHEIMAT 

Die neue, lebendig inszenierte Sonderausstellung beschäftigt sich u. a. mit den Burgen und Schlössern in und um Bergheim. In dem kleinen Kino des Museums zeigen wir Ihnen einen sehr unterhaltsamen Film mit vielen Informationen zu elf dieser Anwesen. Ein optimaler Einstieg in das Thema.

3. Teil: Außenbesichtigung von Schloss Loersfeld 

Eine 12 Meter hoch reichende Fontaine bildet den passenden Rahmen zu einem der schönsten Schlösser Deutschlands. Übe 20 Jahre war das Schlossrestaurant mit einem Stern im Guide Michelin ausgezeichnet. Um das Schloss instand zu halten, sind immer wieder Renovierungs-arbeiten notwendig. Ein Aufwand, der sich lohnt, denn zu seinem 200-jährigen Bestehen ist das 1819 errichtete Herrenhaus in einem hervorragenden Zustand. 

2. Teil: Besichtigung des Schlosses Paffendorf 

Außenbesichtigung von Schloss Paffendorf, eines der schönsten Wasserschlösser im Rhein-Erft-Kreis, ver-bunden mit einer Kurzführung durch den 7 ha großen Schlosspark.

Die Burg Bergerhausen war fast 700 Jahre in den Händen verschiedener Adelsfamilien des Rheinlandes. 1984 verkaufte Degenhard Freiherr von Loë die Burg an die Brüder Josef und Willy Stollenwerk, deren Eltern Hubert und Elisabeth die Burgmühle schon 1932 gepachtet, und später gekauft hatten. Mit dem Verkauf gelangte die Burg erstmals in ihrer Geschichte in bürgerlichen Besitz. Nach aufwändigen Sanierungsarbeiten kann man sie für Anlässe unterschiedlichster Art mieten. 

Die Hoppingtour dauert ca. 3,5 Stunden und kostet 150,00 €. 
Gegen einen geringen Aufpreis ist es möglich, die Tour zu ergänzen, z. B. mit dem Anfahren eines weiteren Schlosses.