Stadtführung mit Witz und Charme



Führungen 2020

Die Planung für das nächste Jahr läuft. Die Termine werden früh möglichst, wahrscheinlich ab Januar eingestellt. Falls Sie Ideen oder Wünsche haben, lassen Sie es uns wissen. 
 

Spukalarm 2019

Es regnete eigentlich den ganzen Nachmittag ohne Unterlass. Trotzdem haben wir keinen Moment diskutiert und im Dauerregen ab 16.00 Uhr unseren Geister-Parcours aufgebaut. Wir haben es nicht zu hoffen gewagt, aber es war richtig voll und dann ging es ab in den Paffendorfer Zauberwald. Es machte den Anschein als haben die ganzen Gespenster aus den Sagen unserer Vorfahren nur auf diesen ganz bestimmten Abend gewartet, denn sie waren alle super gut drauf. Die weiße Frau von Kenten schwebte fast über die Wiese. Der dessen Name nicht genannt werden durfte, hatte extra seine neue Sense mitgebracht und das Geisterfräulein von Paffendorf, suchte eifrig einen Mann. 
Spukalarm 2019 zeigt, dass die alten Sagen, die sich unsere Vorfahren hier erzählten immer noch ankommen. Es ist längst keine Kinderführung mehr. Es waren sogar Touristen aus Bremen ganz ohne Nachwuchs dabei. Dieses Miteinander der Generationen ist offensichtlich so eine Art Verjüngungskur, denn alle hatten zum Schluss buchstäblich den Schalk im Nacken. Spuken macht einen riesigen Spaß und zeigt, dass es nicht immer die neuen Medien sein müssen, die die Leute vom Hocker reißen. Ein Werwolf auf dem Paffendorfer Eiskeller hat eben auch das gewisse etwas. Was aber auch mal erwähnt werden sollte, für diese 1,5 stündige Führung sind 4 Helfer im Einsatz. Mit Auf- und Abbau sind das ganze 19 Arbeitsstunden und damit ist es ja noch lange nicht getan. 
Die morgige Führung ist bereis ausgebucht. Für den 27.10.2020 gibt es nur noch ganz wenige Plätze.
Wer Lust hat, kann sich gleich mehrere Geschichten an den Hörstationen im Rittersaal (erste Etage) im Museum BERGHEIMAT anhören. 

 


In den Sommerferien werden wieder zahlreiche Kinderführungen angeboten. 
Egal für welches Angebot man sich entscheidet - es wird wieder spannend. 
Ein neuer Fall für alle Superdetektive, eine Schatzsuche, eine Schnappschussrallye bei der die Antworten in Form von Bildern gegeben werden und vieles mehr warten auf Euch. 

Alle Führungen sind kindgerecht ausgerichtet und machen den Nachwuchshistorikern viel Spaß - dem Team übrigens auch. 


Ritter, Burg & Co. auf Schloss Paffendorf am 15.7.2019

Bekanntmachung: seit heute Nachmittag gibt es in Bergheim 15 weitere junge Ritter und Edelfrauen, die eine eingehende Ausbildung zum Knappen genossen haben und anschließend den Ritterschlag erhalten haben.

Diese Ehre wurde zuvor hart erarbeitet. Wir haben das Schloss unter die Lupe genommen und jede Menge gelernt, natürlich, wie bei Führungen mit Pfiff üblich, im Spiel. Der Höhepunkt war dann zweifellos das Ritterturnier, wo mutig und entschlossen alle Aufgaben gemeistert wurden.

Herzlichen Glückwunsch!

(aus Datenschutzgründen können wir die vielen schönen Bilder leider nicht zeigen.


Die erste Hopping Tour - ein voller Erfolg

Unser neues Format - selbstständig von Ort zu Ort zu hoppen und somit die Gelgenheit zu haben an mindestens drei unterschiedlichen Orten Informationen zur Geschichte rund um Bergheim zu erfahren, kam sehr gut an. 

Gestartet wurde im Museum BERGHEIMAT, wo die Gäste staunten, was hier alles geboten wird. Nach einer Pause von 45 Minuten begann dann die nächste Führung am  Schlosseingang Paffendorf. Dort erfuhr man mehr zur Baugeschichte, Schlosspark und den Märchen. Der letzte Treffpunkt war bei Terra Nova. "Es hat Spaß gemacht. Dei Führungen waren alle sehr infomativ, kurzweilig und sehr unterschiedlich. Es ist schön, dass man jetzt bei den Sehenswürdigkeiten die entsprechenden Erklärungen erhält," war die einheilige Meinung der Teilnehmer. 


Stadtdetektive helfen dem Museumsverein 

Die Freude war groß als die Vorsitzende des Museumsvereins gemeinsam mit den Kindern den gestohlenen Türgriff wieder zurück in die Vitrine räumten. Mit großem Spürsinn einer Außenermittlung und Fingerabdrücken konnte man den Dieb stellen. Natürlich gab es eine Belohnung vom Polizeipräsidenten. 

Handschuhe vermeiden ungewollte Fingerabdrücke

Mit Rußpulver kann man Fingerabdrücke sichern.

Im Detektivkoffer ist alles drin, was man für die Arbeit braucht.


Mit Tesafilm kann man diese Fingerabdrücke dann sichern. 



Simsalabim 
- so heißt die Bergheimer Stadtführung für Hexen und Zauberer. Sie fand heute in unserem Museum BERGHEIMAT statt. Die Nachfrage war groß und es hieß schnell "ausgebucht". Die Nachwuchsmagier gaben sich einen Namen und bastelten sich neben einem Amulett auch einen Zauberstab, den wir dann sofort ausprobierten. Dann wurden die jungen Magier mit der Bergheimer Sagenwelt konfrontiert und begaben sich auf eine spannende Phantasiereise, auf die sie in den nächsten 10 Minuten eine ganze Menge Abenteuer durchleben mussten. Da so eine Reise hungrig macht, wurde anschließend in der Museumswerkstatt gemeinsam eine Gemüseeule hergestellt und gnadenlos aufgegessen. Schön, dass wieder so viel bei uns los war.