Neu - und schon jetzt ein Erfolg - unsere Hoppingtouren

Die Idee zu diesem neuen Format kam Astrid Machuj im Herbst 2018, die seit 2013 Bustouren für Gruppen anbietet. Die Nachfrage an Führungen ist groß. Doch oft lohnt es sich für kleinere Gruppen, wie z. B. Familien oder Firmen nicht, direkt einen ganzen Bus zu buchen. So entstand die erste Hoppingtour. Derzeit werden weitere Touren für Gruppen entwickelt. 

Die Besonderheit des Bergheim-Hoppings ist, dass es an insgesamt drei Orten sattfindet.  Zu den einzelnen Stationen wird nach einer kurzen Pause mit dem eigenen PKW oder Fahrrad gehoppt“. Natürlich erhalten Sie von uns genau Wegbeschreibungen oder die entsprechende Adresse für Ihr NAVI. 

Jede Teilführung dauert ca. 45 Minuten. Dann wird je nach Verkehrsmittel eine Zeitspanne von 30 - 45 Minuten für das Hoppen zum nächsten Ort eingeplant. Wichtiger Hinweis: Der Transfer von Ort zu Ort mit dem eigenen PKW, Motorrad oder Fahrradetc. findet auf eigene Gefahr statt, es wird keine Haftung übernommen. 

Tagebauhopping 

Die Braunkohlegewinnung hat seit mehr als über 100 Jahre große Auswirkungen auf unsere Region. Landschaften veränderten sich, Menschen siedelten um. Auf dieser Tour informieren wir Sie über die  Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Region. 

 Teil 1: Besuch des Schlosses Paffendorf

Bild vergrößern

Kurze Außenbesichtigung von Schloss Paffendorf. Am Wochenende kann hier die Ausstellung über die  Gewinnung und Nutzung der Rheinischen Braunkohle des hiesigen Engerieunternehmens besucht werden. In der Woche besichtigen wir den 7 ha großen Schlosspark. Hier wurde ein Forstlehrgarten angelegt, an dem man wunderbar die Entstehung der Braunkohle erklären kann. 

Teil 2: Besuch des Forum terra nova

Bild vergrößern

Besichtigung des Tagebaus Hambach am Aussichtspunkt Forum :terra nova in Elsdorf.

Teil 3: Besuch von Manheim-alt (so lange es noch geht) 

Im April 2019 wurde die Kirche entweiht - bald folgt der Abriss

Mittlerweile gleicht der alte Ortsteil von Kerpen, der bereits im 9. Jahrhundert erwähnt wurde, einer Geisterstadt. Selbst die Kirche muss bald (Mitte 2020) dem Bagger weichen.

Selbstverständlich informieren wir Sie hier auch anhand von Fotomaterial über die neu entstandene Ortschaft Manheim-neu.

 

 

Aufgrund der fortschreitenden Arbeiten im Tagebau behalten wir uns Änderungen vor.  

Diese Führung dauert mit den Fahrzeiten und Pausen ca. 3,5 Stunden und kostet 150,00 €.
Wer noch möchte, kann das Programm gegen einen Aufpreis ergänzen. Auch hier haben wir einige Ideen, wie das Anfahren eines zweiten Aussichtspunktes, einer rekultivierten Land-schaft etc. 


Rein vorsorglich weisen wir darauf hin, dass wir nicht in den Tagebau hineinfahren und sich aufgrund des fortschreitenden Tagebaus Änderungen im Ablauf ergeben können.